Therapiekonzept

 

rm

 

Leben ist Bewegung

-

Bewegung ist Leben

 

 

 

A.T. Still, Gründer der Osteopathie

 

 

Ziel der Behandlung ist es, dem Körper diejenige Unterstützung zugeben, die er benötigt, dass seine Selbstregulations- und Selbstheilungsmechanismen wieder frei arbeiten können.
So wie ein Uhrmacher die blockierten Teile eines mechanischen Uhrwerkes (=Körperstrukturen) löst und die Uhr wieder aufzieht (=Vitalität) um ihr Antrieb zu geben, damit sie alleine funktionieren kann.

Dazu nutzt der Therapeut seine Hände und sein anatomisches Fachwissen über die Zusammenhänge der verschiedenen funktionellen Körpereinheiten.
Die eingesetzten Techniken sind vielfältig: zum Beispiel Dehntechniken, Vibrationen, sanfte Impulse, ganz feine kleine Bewegungen von kleinen Strukturen oder grössere Bewegungen von ganzen Körperregionen. Oft wird auch die Atmung des Patienten zu Hilfe genommen.